BOOKS & MOVIES | The Devil all the Time

by

D.R.Pollock, Knockemstiff und ein Amerika in dem der Teufel allgegenwärtig scheint

Ich habe vor einiger Zeit den Roman Das Handwerk des Teufels gelesen und war von der ersten Seite an ein richtiger D.R.Pollock Fan. Schon Lange hat es kein Autor mehr geschafft, mich derart zu fesseln. Ich liebe spannende Romane, Krimis und Horrorgeschichten, allerdings fällt es mir schwer, dieses Buch in eins der genannten Genres einzuordnen. Es ist einfach eines dieser Werke, die abscheulich, ergreifend, beängstigend, spannend und unterhaltsam zugleich sind. Mit jeder Seite die ich las, fragte ich mich erneut: Warum kann mich etwas, dass mich derart abstößt, im selben Moment so faszinieren? Aber ich scheine mit meiner Vorliebe für „grenzwertige“ Literatur nicht allein zu sein. Wirft man einen Blick auf Amazon, erscheinen hier unzählige Lobeshymnen auf den Autor und seine eigenwillige und verstörend brutale Art zu schreiben. Natürlich freut es mich umso mehr, dass dieses düstere Werk nun endlich verfilmt wurde. Seit September kann man den Film via Netflix streamen. Allerdings wäre es wirklich schade, sich den Roman im Vorfeld entgehen zu lassen.

Pollocks Schreibstil ist hart und schnörkellos. Dennoch vermag er es Szenarien und Personen bildhaft darzustellen. Von der ersten Seite an taucht man in dieses trostlose Kleinstadtpanorama ein und wird von den Hauptfiguren – von psychopathischen Serienkillern, korrupten Sheriffs und pädophilen Predigern… – in eine Art ambivalenten Bann gezogen.

Inhalt

Das Handwerk des Teufels erzählt die Geschichten mehrerer Schlüsselfiguren, deren Verbindungen zueinander, dem Leser erst nach und nach im Verlauf des Buches ersichtlich werden. Als Einstieg wird die Geschichte des jungen Arvin erzählt, der Ende der 50er Jahre im südlichen Ohio – in Knockemstiff – bei seinem alkoholabhängigen, religiös fanatischem Vater Willard und seiner von Krankheit geplagten Mutter Charlotte aufwächst. Schon hier wird ersichtlich, dass dieser Roman nichts für zarte Seelen ist. Donald Ray Pollock lässt uns von Beginn an in die Abgründe der menschlichen Seele blicken. Mit Arvin führt er uns in eine Welt voller Gewalt und Verzweiflung und lässt uns an Schlägereien, Tieropferungen und dem qualvollen Überlebenskampf einer an Krebs erkrankten Frau teilhaben. Es ist schließlich der Tod der Mutter, der einen Schwall tragischer Handlungen mit sich zieht, und wir uns so mit den nächsten Protagonisten und deren düsteren Lebenswegen und Schicksalen vertraut machen dürfen.

Verfilmung

The Devil All the Time ist ein Thriller von António Campos, der am 16. September 2020 in das Programm von Netflix aufgenommen wurde. Der Film basiert auf dem Roman Das Handwerk des Teufels des amerikanischen Schriftstellers Donald Ray Pollock, der stark autobiografische Züge hat”(Wikipedia)

Titelbild by  Glen Wilson © 2020 Netflix, Inc.

No Comments Yet.

What do you think?